Aliaksandr Senazhenski, Viola

1981 in Mogiliow (Weissrussland) geboren, erhielt Aliaxandr Senazhenski mit sieben Jahren Violinunterricht am dortigen Musiklyzeum bei Ludmila Osipowa und Igor Deschko.

1996 ging er für das Viola-Studium bei Prof. Lastowka an das staatliche Musiklyzeum in Minsk. In der Folgezeit machte er auf sein außergewöhnliches Talent aufmerksam - mit Auftritten als Solist mit dem Staatlichen Kammerorchester Minsk und zahlreichen Preisen, u. a. ein 3. Preis als Solist beim internationalen Wettbewerb von Gomel, 1998.

Aliaksandr Senazhenski

Seit 2000 studiert Aliaxandr Senazhenski in der Meisterklasse von Prof. Thomas Selditz an der Musikhochschule Hannover und schloss 2005 seine künstlerische Instrumentalausbildung mit Auszeichnung ab. Neben zahlreichen Solorecitals und seiner regelmäßigen Arbeit zusammen mit dem Radio-Sinfonieorchester des NDR in Hannover haben ihn Konzerte mit Kammerensembles bereits durch fast alle Länder Europas geführt. Nach zwei Jahren Tätigkeit als Solo-Bratscher bei den Essener Philharmonikern ist er seit 2009 zum Bratscher der Bochumer Symphoniker berufen worden. Auch Aliaxandr Senazhenski ist ein leidenschaftlicher Kammermusiker. Im Kölner Klassik Ensemble gehört er seit 2003 zur Stammbesetzung und ist dort heute vor allem Altist des Arisva Quartetts.

 

Gershwin & de Falla

Bach & Piazzolla