Tobias Kassung

Komponist & Gitarrist, künstlerische Leitung

Tobias Kassung gilt als einer der herausragenden deutschen Gitarristen der jungen Generation und als Grenzgänger seines Fachs. Als Komponist und Arrangeur eröffnet er seinem Instrument in der klassischen Kammermusik neue Wege.

2003 gründete er das Kölner Klassik Ensemble, dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist. Dort entstand auch das Astor Trio mit seiner Kombination von Violine, Gitarre und Kontrabass, das seit 2011 in der festen Besetzug mit dem Violinisten Alexander Prushinskiy, dem Bassisten Stanislav Anischenko und Tobias Kassung auftritt. Als leidenschaftlicher Kammermusiker spielt er außerdem im Duo mit der Cellistin Lena Kravets und dem Gitarristen Luciano Marziali. Seine Konzerte führen ihn durch Europa, Russland, die Vereinigten Staaten, Südamerika, Japan, Australien und die Arabische Halbinsel. Bislang hat er acht CDs für Sony Classical und KSG Exaudio eingespielt und veröffentlichte seine Arrangements und Kompositionen beim Tonos-Verlag (Darmstadt) und KSG Edition (Köln). Mitschnitte seiner Konzerte und Kompositionen wurden u. a. von ARD, WDR, SWR, HR und dem Bayerischen Rundfunk übertragen.

2009 gründete er zusammen mit Hubert Käppel KSG Exaudio, ein auf herausragende Einspielungen spezialisiertes Label für Kammermusik. Tobias Kassung engagiert sich in besonderem Umfang kultur- und gesellschaftpolitisch: als Sprecher der Initiative Klassik Köln (IKK) und als künstlerischer Leiter der Hardtberger Gitarrenkonzerte in Bonn sowie seit 2020 der Kammerkonzerte im Kunstverein in Köln.

1977 in Koblenz geboren studierte Tobias Kassung an der Hochschule für Musik Köln in der Klasse von Prof. Hubert Käppel und schloss seine Ausbildung mit dem Diplom der künstlerischen Reife ab. Als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vervollständigte er seine gitarristische Ausbildung am Royal Birmingham Conservatoire of Music bei Simon Dinnigan, sowie später am Königlichen Konservatorium in Brüssel bei Antigoni Goni. Heute lebt er als freischaffender Komponist und Gitarrist mit seiner Frau, der Cellistin Lena Kravets, in Köln.

Kompositionen (Auswahl):

  • Capriccio à la lumière du sud, Op. 16 für Violoncello und Gitarre, ISWC: T-300.522.753-8
  • Fantasia Baltica, Op 15 für Gitarre Solo, ISWC: T-804.118.268-8
  • Variationen auf ein russisches Volkslied, Op. 14 für Violoncello und Gitarre (2016) T-803.750.988-0
  • Buenos Aires Fantasie I, Op. 13 für Violine, Gitarre und Kontrabass (2016) ISWC: T-803.686.646-4
  • Summertime - Homage to Joe Pass, Op. 12 für Gitarre Solo (2015) ISWC: T-803.610.767-3
  • Aria, Op. 11 für vier Violoncelli (2015) ISWC: T-803.608.135-4
  • Il Cinema, Op. 10 für zwei Gitarren (2013/rev.2014) ISWC: T-803.239.530-6
  • Intermezzo, Op. 9 für Violine, Gitarre und Kontrabass (2011) ISWC: T-802.901.836-9
  • Variations on Handel, Op. 8 für Violine, Gitarre und Kontrabass (2010) ISWC: T-802.776.025-5
  • Sonata Nr. 1, für Gitarre Solo (2009) ISWC: T-802.640.093-2
  • Bernardas Töchter, Filmmusik (2008) ISWC: T-802.621.908-0
  • TABU – Musik für Kammerorchester in 8 Szenen, Op. 6 (2007) ISWC: T-802.496.606-2
  • Mondnacht für Sopran und Gitarre (2008) ISWC: T-802.496.604-0
  • Vier kleine szenische Stücke (2004) Jours d’un Automne ISWC: T-801.845.210-4
  • Vier kleine szenische Stücke (2004) Chant triste ISWC: T-802.275.919-0
  • Vier kleine szenische Stücke (2004) Vor dem Meer ISWC: T-802.345.427-6
  • Vier kleine szenische Stücke (2004) Blütentanz ISWC: T-802.345.425-4

Nächste Konzerte Tobias Kassung

1. Kammerkonzert 2021: Astor Trio

Kölnischer Kunstverein, Hahnenstraße 6, 50667 Köln

BONN: Tobias Kassung

Kulturzentrum Hardtberg, Rochusstraße 276, 53123 Bonn

FRIEDBERG: Astor Trio

Theater Altes Hallenbad e.V., Haagstrasse 26, 61169 Friedberg